<polyline points="6.3 22 17.7 12 6.3 2" fill="none" stroke="currentColor" stroke-linecap="round" stroke-linejoin="round" stroke-width="3"></polyline>

Motivationsworkshop im Rahmen der Schulsozialarbeit

von

„Was in meinem Leben unterzubringen ist…“ über ein Workshop im Auftrag der Motivation für Schüler_Innen und Lehrer_innen

Nach den für viele Schüler_innen und Lehrer_innen belastenden und schwierigen Monaten mit Fernunterricht, geteilten Klassen und mangelnden sozialen Kontakten erweist sich auch der wiedergewonnene „Schulalltag“ als nicht ganz so einfach zu bewältigen. Vieles hat sich in dieser Zeit verändert, allen voran die Schüler_innen selbst. Schulsozialarbeit hilft dabei, individuelle Schwierigkeiten und Probleme zu identifizieren und Lösungen zu erarbeiten, die Ressourcen der Schulsozialarbeiter_innen entsprechen aber bei weitem nicht der Nachfrage.

Einer unserer Mitarbeiter_innen, x-point Schulsozialarbeiter Michael Mijailovic, hat daher einen auf wissenschaftlichen Grundlagen basierenden Motivationsworkshop ausgearbeitet, der in Schulklassen durchgeführt wird und dadurch möglichst viele Schüler_innen erreicht. Das Thema Motivation wird aus Erkenntnissen der Wirtschafts- und Arbeitspsychologie sowie der Sozialen Arbeit in eine an die Schulsituation angepasste Form gebracht mit direktem Bezug zur Lebenswelt der Schüler_innen.

Schritt für Schritt werden die Schüler_innen mit den häufigsten Schwierigkeiten und möglichen Lösungsansätzen in Zusammenhang mit Motivation vertraut gemacht.

Unter Berücksichtigung der aktuellen Situation und auch des Themas Corona mit den gerade stattfindenden Lockerungen,  liegt im ersten Teil des vierstündigen Workshops der Schwerpunkt auf der Auseinandersetzung der Schüler_innen mit ihren Lebenswelten, auf dem Erkennen und der Akzeptanz anderer Lebenswelten und der Integration neuer Handlungsweisen und Ressourcen. Behandelt werden individuelle Ziele und Zukunftsvorstellungen, aber auch Kompetenzen und Selbstwirksamkeit. 

Der zweite Teil befasst sich mit der aktuellen Situation und dem zukünftigen schulischen Werdegang, wobei dem Thema Veränderung und den damit zusammenhängenden Überlegungen und benötigten Unterstützungen Raum gegeben wird.

Beide Teile werden durch Tipps und Hilfsangebote ergänzt.

Es wird daran gedacht, diesen Workshop auch noch in den kommenden Schuljahren einzusetzen, um rechtzeitig auf Veränderungen reagieren zu können.

Zurück